Aktuelles

Hier gibt es aktuelle Informationen zu unserem Schulbetrieb.

Geschrieben von Gunnar Krosky
"Besorgte Bürger" in der EKS

Ali Can war im Rahmen der Interkulturellen Woche zu Gast an der EKS und las aus seinem Buch "Mehr als eine Heimat: Wie ich Deutschsein neu definiere".

Gut 50 Interessierte fanden sich nach vorheriger Anmeldung unter Corona-Bedingungen im 2. Untergeschoss des Hauptgebäudes unserer Schule ein und wurden zu Beginn von der Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage AG über ihre Umfrageergebnisse informiert. Die AG hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Homberger Öffentlichkeit nach dem von Ali Can gegründeten #MeTwo zu befragen, zum Nachdenken anzuregen, herauszufinden, was typisch deutsch ist und wie sie dem Hashtag gegenüber stehen. Die Schüler*innen unterschiedlicher Jahrgänge werteten die Befragung aus und kamen zu dem Ergebnis, dass #MeTwo eher nicht bekannt ist, was durchaus positiv bewertet werden kann. Denn wären die Befragten des Öfteren Alltagsrassismus begegnet, wären sie vermutlich auf das Schlagwort gestoßen, unter dem Betroffene ihre Erlebnisse (mit)teilen können. Die Jugendlichen stellten anhand ihrer Auswertung die Frage, warum Menschen angefeindet werden, wenn doch für die Befragten weder die Religion noch das äußere Erscheinungsbild typisch deutsch sind.

IMG 7061

Ali Can zeigte anhand verschiedener Passagen aus seinem Buch, wie wichtig es ist, auch auf "das Päckchen zu achten, das jeder mit sicht trägt", was sicherlich nicht nur für die kulturelle Integration und Akzeptanz gilt. Weiterhin verdeutlichte er, wie bedeutsam auch die Aufklärung für Menschen nicht deutscher Herkunft ist, um ihnen die Möglichkeiten in unserem Bildungssystem aufzuzeigen. Man dürfe sich nicht auf Zufälle verlassen und solle vielmehr auf andere zugehen, um Vorurteile und Kategorisierungen aufzubrechen. Durch sein Engagement wie die "Hotline für besorgte Bürger" stellt er sich den Problemen, besuchte Regionen, in denen rechte Gewalt besonders auftrat, um die Menschen besser zu verstehen und begegnet Menschen stets mich Respekt, was ihm bei den Besucher*innen höchste Anerkennung einbrachte.

Ihm sei es wichtig, Menschen zum Nachdenken anzuregen. Das gelang ihm nicht nur während der gut zweieinhalbstündigen Veranstaltung, sondern auch darüber hinaus, was durch die Nachricht an einen der Organisatoren deutlicher nicht werden kann: "Die Veranstaltung war echt super und ich habe Vieles gelernt und mir bewusst gemacht, was ich vorher komplett ausgeblendet hatte. [...]"

 

 

 

IMG 7060 COLLAGE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.