Schulische Angebote

Informieren Sie sich über die vielfälltigen Angebote an der Erich Kästner Schule.

Ganztagesangebot

 

Pädagogische Mittagsbetreuung

Als Ganztagsschule mit Pädagogischer Mittagsbetreuung bieten wir zwischen 13:00 Uhr und 15:00 Uhr neben dem vormittäglichen Pflichtunterricht zahlreiche Nachmittagskurse an. Sie dienen neben zusätzlicher Erweiterung und Qualifizierung auch dem sozialen Lernen in den verschiedenen Lerngruppen, auch jahrgangsübergreifend. Vormittagsunterricht und Nachmittagsangebote sind miteinander verbunden und ergänzen sich.

Es besteht eine Kooperation mit der Lernwerkstatt IGEL.

In der Mittagspause (13.00 – 13.30 Uhr) können die Schülerinnen und Schüler in der neuen Mensa ein warmes Mittagessen zu sich nehmen. Der Preis für das Hauptgericht, die Nachspeise und ein Getränk beträgt 3,60€. Darüber hinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit bis zum Beginn der Nachmittagskurse an betreuten Sportangeboten teilzunehmen.

Die Hausaufgabenbetreuung

Das Angebot der Hausaufgabenbetreuung steht unter der Leitidee „Fördern und Fordern“. Schüler der Jahrgangsstufen 9R und 10R arbeiten unter der Anleitung der Lehrenden Frau Ickler, Herr Boll, Frau Breitenbach und Frau Köhler mit den zur Hausaufgabenbetreuung angemeldeten Schülern: Sie unterstützen diese bei der Erledigung der Hausaufgaben und arbeiten inhaltliche Defizite in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik auf. Darüber hinaus üben sie mit den zur Hausaufgabenbetreuung kommenden Schülern für Arbeiten und Lernkontrollen.

Letztgenanntes Angebot wird in immer stärkerem Maße nachgefragt. Sollten Schüler nur an der Vorbereitung von Arbeiten/Lernkontrollen interessiert sein, so muss das bis zum Donnerstag der Vorwoche bei Herrn Werner oder Herrn Fink bekannt gegeben werden, damit genügend Schüler die Unterstützung gewährleisten können.

Wir fördern also die Schüler unserer Schule, die das möchten und fordern diejenigen, die beraten, helfen und unterstützen können und wollen, besonders heraus.

Die Angebote 

  • LRS Kurse
  • Hausaufgabenbetreuung
 
Geschrieben von Super User

Hausaufgabenbetreuung an der EKS: „ShS statt SOS“

haBe7

Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 haben wir an der EKS die Hausaufgabenbetreuung neu konzipiert und uns dabei an einer Erkenntnis orientiert, die in der Lernforschung seit geraumer Zeit große Beachtung findet. Es ist die sog. Peer Education, anders formuliert: Schüler helfen Schülern (ShS).

Peer Education
hat den Vorteil, dass Kinder und Jugendliche das Wissen auf Augenhöhe vermitteln und sich viel eher in die Lage der anderen Kinder und Jugendlichen einfühlen können: So kann die Hierarchie, die zwischen Kindern und Erwachsenen – respektive zwischen Schülern und Lehrkräften – besteht, bei der Peer Education durch das ähnliche Alter und einen vergleichbaren Wissensstand und Erfahrungshorizont aufgehoben werden. Durch ähnliche Vorkenntnisse ist es ihnen möglich, Wissen verständlich zu kommunizieren.

 

 

In der Realität der Hausaufgabenbetreuung an der EKS bedeutet dies, dass Schüler mit besonders ansprechenden Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik, die aus den Klassen 9/10R kommen, ihre Mitschüler aus den Jahrgangsstufen 5 -8 in den o. a. Fächern unterstützen. Dieses Helfen bezieht sich nicht nur auf zu erledigende Hausaufgaben, sondern dient auch der Aufarbeitung von inhaltlichen Defiziten und dem gezielten Lernen für anstehende Klassenarbeiten.

   haBe3

Zwei Dinge sind hier beachtenswert und in der Erziehung bedeutsam: Die Lerncoaches müssen sich Inhalte erschließen, bereits Bekanntes wiederholen und machen Selbstwirksamkeitserfahrungen. Die jüngeren Schüler profitieren in ihrem Lernprozess von den Peers: Sie lernen durch einen individuell angepassten Lerngegenstand allein oder in kleinen Gruppen mit ihren Helfern – und das in der Sprache der Lernenden.

Es reicht jedoch bei keinem schulischen Helfersystem aus, lediglich auf die vorhandenen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zurückzugreifen. Unterstützt werden muss die Bereitschaft zu helfen und sich helfen zu lassen durch Lehrkräfte, deren Aufgabe es ist, die Lerncoaches zu beraten, sie anzuleiten und die gegebenenfalls auch in den Lernprozess zwischen den Schülern eingreifen.

So stehen jeweils von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 13.30 bis 15.00 Uhr mehrere Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9/10R bereit, um in fachlich getrennten Räumen den in der Hausaufgabenbetreuung angemeldeten Schülern zur Seite zu stehen. Unterstützt werden sie an jedem dieser Tage von einer Lehrkraft der EKS. Hinzu kommen Betreuerinnen in allen Fachgruppen, die bei der Anfertigung von Hausaufgaben beraten, mit den Schülern der Klassen 5-8 Übungsaufgaben erledigen und Aufsicht führen.

Dank der Unterstützung durch den Förderverein konnten zusätzliche Übungsmaterialien zur Förderung von fachlichen Kompetenzen und Lernstrategien angeschafft werden.

Geschrieben von Super User

Kooperationspartner

Geschrieben von Super User

LRS Förderung

Die Förderung des Lesens und Schreibens findet an der EKS am Nachmittag statt.

In Absprache mit den jeweiligen Fachkolleginnen und -kollegen werden u. a. Rechtschreibphänomene näher beleuchtet, Textknackerhilfen trainiert und Übungen zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit durchgeführt. Natürlich dürfen gerade für die Förderstufenschülerinnen und -schüler Phasen der Entspannung und Auflockerung nicht fehlen.

Schauen Sie doch in den nächsten Tagen ein weiteres Mal vorbei und erfahren Sie dann mehr.

Geschrieben von Super User

Frankreich Austausch

 

 

Programm

 

 

Unsere Schule führt seit 19 Jahren jährlich einen Schüleraustausch mit einer französischen Schule durch. Auch im nächsten Jahr wollen wir wieder zu unserer Partnerschule in Saint-Geneviève fahren. Der Ort hat ca. 3000 Einwohner und liegt 50 km nördlich von Paris. Ihr Kind wird dort von einer Gastfamilie mit einem möglichst gleichaltrigen Kind aufgenommen. Gemeinsam kommen beide morgens zur Schule. Der Unterricht beginnt in Frankreich um 9 Uhr und endet um 16 Uhr. Das Mittagessen wird in der Regel, wenn keine Fahrten durchgeführt werden, in der Kantine der Schule eingenommen.

 

csm P1120606 Kopie Kopie Kopie 2 Kopie 0c02ba672bcsm DSC 9359 Kopie dcdd6272dccsm P1120755 ac5a703c6c

 

 

Während des Aufenthalts lernt Ihr Kind den Schulalltag des Austauschpartners kennen. Ganztagesfahrten nach Paris und in die Umgebung runden das Programm und ermöglichen es Ihrem Kind, Bräuche, Sitten und Gewohnheiten unserer Nachbarn kennen zu lernen.

 

Die zum Teil noch geringen Sprachkenntnisse der Schüler erfordern sicherlich etwas Mut, in die Kultur eines anderen Landes einzudringen, doch die Erfahrungen aller Fahrten bisher haben gezeigt, dass sich die Teilnehmer sehr schnell in der neuen Situation zurechtfinden, zumal sie seitens der Lehrer bestens betreut werden.

 

Viele neue Freundschaften wurden in den vergangenen Jahren geschlossen, die sich nicht nur auf eine Brieffreundschaft beschränken.

 

Wir möchten Sie ermutigen, Ihr Kind für die Fahrt nach Frankreich anzumelden, denn es wird dadurch nicht nur seine sprachliche Kompetenz erweitern, sondern allgemein seinen Erfahrungshorizont enorm erweitern. Geben Sie ihm die einmalige Gelegenheit, unter gewissenhafter Führung und Betreuung in die Kultur eines anderen Landes „einzudringen“.

 

 

Geschrieben von Super User

Granny Square & Co.

Wolltest du schon immer eine individuell gehäkelte Handytascheoder ein witziges Mäppchen aus Granny Squares mit dir herumtragen?

Oder vielleicht deinen eigenen Schmuck entwerfen und mit der Strickliesel herstellen.

Oder möchtest du dein eigenes Stück Stoff weben, um daraus z.B. eine Tasche herzustellen, die man in keinem Geschäft kaufen kann?

Oder vielleicht einen Schal oder eine Mütze stricken?

 

Dann bist du hier genau richtig - ob Anfänger/in oder Fortgeschritten/er!

In der AG Granny Square & Co. lernst du häkeln, stricken, weben, flechten oder .......

Mitbringen musst du aßer Spaß und Freude am kreativen Arbeiten nur Dich!

 

Das benötigte Material wird von der Schule gestellt, es entstehen keine Kosten für dich.

 

(Dieses Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-8.)

Geschrieben von Super User

Schneesport

schneesportUnsere Schneesportwoche
richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7-10. Im 1. Schulhalbjahr beginnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich einmal wöchentlich, im Rahmen des Ganztagsangebotes, auf die Fahrt vorzubereiten. In dieser Vorbereitungsphase verbessern die Schülerinnen und Schüler ihre Ausdauer, Koordination und Kraft. Zu Beginn des 2. Schulhalbjahres findet die Schneesportwoche statt. Wir fahren von Sonntag bis Freitag nach Altenmarkt / Zauchensee (Österreich) in das Besenhaus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden entsprechend ihres Könnens (Anfänger, Fortgeschrittene und Profis) in Gruppen eingeteilt. Am Abend stehen neben Hüttenspielen, eine Fackelwanderung und einem Abschlussabend am Lagerfeuer auf dem Programm.


Geschrieben von Super User

Marathon

marathon


Seit dem Schuljahr 2011 /2012 nehmen wir am Kassel Marathon teil. Bei unserer Premiere sind wir mit drei Staffeln über 42,195km an den Start gegangen. Unsere erlaufenen Kilometer konnten wir im Rahmen eines Spendenlaufes dem Frauenhaus in Homberg spenden (). Im Schuljahr 2012 / 2013 sind 24 Schülerinnen und Schülern über 4,2195km (Mini-Marathon) gestartet. In der Team-Wertung des Jahrgangs 1996 / 1997 haben die Schülerinnen und Schüler den 1. Platz belegt. Aktuell trainieren 30 Schülerinnen und Schüler für den Mini-Marathon am 03. Mai 2014 in Kassel. Teilnehmen darf jeder, der sich für den Vorbereitungskurs anmeldet und regelmäßig teilnimmt bzw. wer sich in den Sportkurs Ausdauer & Koordination (Jahrgang 10R) einwählt.

Geschrieben von Super User

Volleyball

Schule und Verein

Die Volleyball AG wird federführend von der Homberger Turnerschaft 1862 e.V. organisiert und durchgeführt. Hier treffen sich Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner-Schule sowie der Theodor-Heuss-Schule. Die Volleyballer treffen sich jeden Donnerstagin der Zeit von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr in der Großsporthalle der Erich Kästner-Schule. Ansprechpartner ist Frau Constanze Schwalm.

Geschrieben von Super User

Outdoor AG

Die OUTDOOR AG der Stadtjugendpflege Homberg (Efze) findet immer donnerstags von 13:30 -17:00 Uhr als Wahlpflichtunterricht der Erich Kästner-Schule statt. Mitmachen können aber nicht nur Schüler der EKS, sondern alle Jugendlichen ab 13 Jahren, die eine sportliche Herausforderung und das Abenteuer in der Natur gleichermaßen suchen.

Treffpunkt: Erich Kästner-Schule Homberg.

Eine verbindliche Anmeldung und Einverständniserklärung ist erforderlich.

 

Weitere Infos und Anmeldung gibt's bei der:

Stadtjugendpflege Homberg (Efze)

Untergasse 25

Tel.:05681/5050

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschrieben von Super User

English Cooking

 

Geschrieben von Super User

Kunst AG

 

Geschrieben von Super User

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.